Trumpet-Duo

Leonel Kaplan (Argentinien) – tp
Birgit Ulher – tp

Klammer-Lettow-Scherzberg Trio & Leonel Kaplan.

Robert Klammer – Zither, electronics, analoge Synthesizer, objects
Gunnar Lettow – präparierter E-Bass, electronics
Lars Scherzberg – amplified Sopranino, alto sax, Schlagzeugbecken
Leonel Kaplan – tp

Ort:  Loge, Valentinskamp 34

Leonel Kaplan (b. 11/21/73. Buenos Aires, Argentina) is an Argentinean trumpet player active in free improvisation. He has been part of the improvised music scene since the early 2000s touring and recording throughout Latin America, Europe and U.S. with musicians like Tetuzi Akiyama, Michel Doneda, Bhob Rainey, Lê Quan Ninh, Xavier Charles, Ivar Grydeland, Axel Dörner, Diego Chamy, Wade Matthews and Greg Kelley between many other ad-hoc collaborations -in groups such as ”Silo” (Audrey Chen & Nate Wooley), “Dog” (duo with Tatsuya Nakatani) and “Diasporas” (Ly Thanh Tiênand Didier Lasserre). Presently works with Christof Kurzmann (lloopp, voice), Eden Carrasco (alto sax), Nicole Bindler (dance) and George Cremaschi (double bass, electronics).

Actual collaborations: Christof Kurzmann (lloopp, voice), Eden Carrasco (alto sax), Nicole Bindler (dance), George Cremaschi (double bass, electronics)

Birgit Ulher, geb. 1961 in Nürnberg, studierte Malerei und Freie Kunst, die noch immer einen grossen Einfluss auf ihre Musik hat. Seit 1982 lebt sie als freischaffende Musikerin in den Bereichen improvisierte und experimentelle Musik in Hamburg. Seitdem hat sie eine differenzierte Grammatik von Klängen jenseits des konventionellen Trompetentons entwickelt (jazzdimensions.de). Sie tritt als Solistin, zusammen mit ihren Gruppen und Ad-Hod Formationen auf, ausserdem arbeitet sie zusammen mit TänzerInnen und bildenden KünstlerInnen.

Über zehn Jahre lang hat sie das Festival für improvisierte Musik Real Time Music Meeting in Hamburg organisiert.

Konzerte in Europa, USA und dem Nahen Osten, u.a. mit UNSK (Birgit Ulher / Martin Küchen / Lise-Lott Norelius / Raymond Strid), dem Trio PUT (mit Ulrich Phillipp und Roger Turner), Nordzucker (mit Lars Scherzberg und Michael Maierhof), Heiner Metzger, Tim Hodgkinson, Dorothea Schürch, Rhodri Davies, Robyn Schulkowsky, John Edwards, Michael Zerang, Damon Smith, Lou Mallozzi, Gino Robair, Heddy Boubaker, Martin Blume, Albert Markos, Ute Wassermann, Sven Ake Johansson, Gene Coleman, Ernesto Rodrigues, Jürgen Morgenstern, Martin Klapper, Tim Perkis, Bryan Eubanks, Tanaka, Ariel Shibolet, Christoph Schiller und Sean Meehan.

Klammer / Lettow / Scherzberg Trio

Die musikalische Kommunikation zwischen Klammer, Lettow und Scherzberg ist sensibel und fragil. Introvertierte, fast stille Passagen und eruptive Momente wechseln sich ab, das Spiel mit Dynamik und sehr unterschiedlichen Lautstärken ist ein wichtiger Aspekt des gemeinsamen Spielprozesses. Die stark geräusch-orientierte Musik entsteht ohne Vorgaben aus dem Moment heraus, sie ist so spontan wie vergänglich, und immer ganz unmittelbar. Jede musikalische Begegnung des Trios ist somit einzigartig, ein immer neues Klang-Experiment in Echtzeit.

[mit Unterstützung des VAMH]