Das Konzert musste am 16.12. leider wegen dem Wetter abgesagt weden. Es wird jetzt am 19.2.2011 um 20:30 stattfinden.

Duo:
Axel Haller – e-bass
Gunnar Lettow – e-bass

Trio:
Marianne Kipp – cello, perc.
Robert Klammer – electronics, perc.
Helmut Neumann – tp

Axel Haller, geboren 1969, ist ein Musiker aus Berlin, der vorwiegend in der improvisierten und experimentellen Musik aktiv ist. Als Bassist konzentriert er sich ausschließlich auf den elektrischen Bass und dessen klangliche Möglichkeiten – gestrichen, gezupft, mit Präparationen versehen, oder ganz ohne Berührung des Instruments.

Neben dem Bass nehmen rein akustische, unverstärkte Objekte einen wichtigen Platz in seiner Musik ein. Dabei handelt es sich meist um kleine, unscheinbare Alltagsgegenstände, die oft per Zufall zu Klangobjekten werden. Insbesondere verschiedene Arten von Pappe und Papier sind zu einem festen Bestandteil seines Repertoires geworden. So werden Postkarten, Pappkartons und Verpackungs- materialien verschiedener Stärke, Form und Struktur mit Händen, Bürsten, Bogen oder zwischen den Saiten gespielt.

Improvisation und Zufall spielen eine entscheidende Rolle in der Musik von Axel Haller.

Zusammenarbeit u.a. mit Torsten Papenheim, Roland Spieth, Cornelius Veit, Ute Völker, Antoine Chessex, Lars Scherzberg, Annette Krebs, Jeff Cloke, nörz, Sabine Vogel, Dave Bennett, Matthias Müller, Thomas Kumlehn, Sylvia Hallett, Gerhard Übele, John Hughes, Bernd Bürklin, Thomas Wiedermann, Merle Bennett, Elisabeth Flunger, Angelika Sheridan, Paul Hubweber, Achim Krämer, Agentenkollektiv
http://www.axelhaller.de/

[mit Unterstützung des VAMH <http://www.vamh.de/>]