Duos

Benjamin Vergara – trumpet
Birgit Ulher – trumpet, radio, speaker, objects

Irene Kepl – violine
Gunnar Lettow – prep. el-bass, electronics

 

Benjamin Vergara

Benjamin Vergara is trumpeter, improviser and educator, based in the city of Valdivia, Chile. His work focuses on improvised music, written contemporary music, free jazz and experimental music. Director of Festival of experimental music –Relincha- occurring since 2014 in the city of Valdivia. Professor in music improvisation at School of  Music and SoundArt of the  Universidad Austral de Chile. He has collaborated with a huge range of musicians, ensambles and multi disciplinary projects.

Birgit Ulher, studierte Malerei und Freie Kunst, die noch immer einen grossen Einfluss auf ihre Musik hat. Seit 1982 lebt sie als freischaffende Musikerin in Hamburg. Seitdem hat sie eine individuelle, am Klang orientierte musikalische Sprache jenseits des offenen Trompetentons entwickelt. Sie arbeitet mit Radio, Lautsprechern und anderen Objekten und hat damit ihre eigenen Spieltechniken und Präparationen entwickelt. Abgesehen von dieser Materialforschung gilt ihr besonderes Interesse dem Verhältnis von Stille und Klang.

Ihre Arbeit umfasst akustische und elektroakustische Projekte, Solo-Performances, Konzerte mit
langjährigen Besetzungen und Ad-hoc- Formationen sowie Projekte mit bildenden Künstlern und
Komponisten. Seit 2006 arbeitet sie mit Lautsprechern, gespeist mit Radioklängen, die sie als Trompetendämpfer verwendet. Die Trompete wird hier gleichzeitig zu Sender und Empfänger.
Ihre Soloarbeit umfasst sowohl Stücke mit Zuspielung – Traces und splitting 21, eine Zusammenarbeit mit Michael Maierhof – als auch Stücke für Klanginstallationen – z.B. Reveille für die Klang- und Lichtinstallation ‚Wake Up‘ von Allora & Calzadilla.

Irene KeplIrene Kepl wurde 1982 in Linz geboren und schloss M.A. Violine bei Prof. Arkadi Winokurov und Jazz bei Andreas Schreiber an der A.B. Privatuniversität Linz mit Auszeichnung ab. Sie ist als freischaffende Violinistin und Komponistin aktiv und lebt in Wien.

Kompositionsaufträge von Wiener Festwochen und ORF Musikprotokoll, Preise und Stipendien wie die Einladung zu music OMI/NY und Theodor Körner sowie G.Mahler Kompositionspreise, CD Veröffentlichungen und Kollaborationen mit MusikerInnen wie Joëlle Leàndre, Tristan Honsinger, Petr Vrba, Maja Osojnik, Mats Gustafsson, Susanna Gartmayer, Joe McPhee, George Cremaschi, Carl Ludwig Hübsch, Moe Staiano uvm.

Vor allem im Bereich zeitgenössischer und improvisierter Musik und Jazz tätig erhielt sie z.B. Engagements am Landestheater Linz, Aufträge für Filmmusik, Tanz und Klanginstallationen. Sie ist Gründerin der monatlichen Konzertreihe OÖ Musik im Raum.

Gunnar Lettow erweitert den Klang des E-Basses durch unterschiedliche Präparationen wie z.B. Spieße, Klammern und Pinsel sowie den Einsatz von Effektgeräten. Aktuelle Projekte die Duos mit Gary Rouzer (Alexandria, USA) und Korhan Erel (Laptop, Istanbul), sowie mit Robert Klammer (electronics, Hamburg). Er spielt regelmässig in ad-hoc-Besetzungen (u.a. mit Ernesto Rodrigues, Hermann Müntzing, Carl-Ludwig Hübsch, Nicolas Wiese, Ofer Bymel). Seit 2010 organisiert die Konzertreihe Frequenzgänge für improvisierte und experimentelle Musik in Hamburg.

Advertisements