Loge,
Valentinskamp 34

Inien
Axel Haller (E-Bass)
Johannes Tröndle (Cello)

Das Duo inien besteht aus Axel Haller (E-Bass) und Johannes Tröndle (Cello) und wurde 2009 gegründet. Beide Saiteninstrumente, Cello und E-Bass, werden fast ausschließlich gestrichen. Gleichermaßen konzentriert wie verspielt werden elektrische und akustische Klänge miteinander verschmolzen. Den Kompositionen liegt dabei jeweils eine bestimmte Idee zugrunde, im Zuge derer einige Parameter (etwa Tonhöhe, Tempo, bestimmte Präparationsanordnungen) fixiert, andere aber offen gelassen werden. Das improvisatorische Element ist den Kompositionen eingeschrieben, wobei der Begriff Improvisation im Sinne einer kontrollierten Freiheit, einem zwar spontanen, aber immer auch bewussten Umgang mit dem gegebenen Material gedeutet wird.

Den Stücken gemeinsam ist weiters eine Klangästhetik, die sich an den Geräuschen und Zwischentönen orientiert, ohne sich aber dem Tonalen, im weitesten Sinn ‚Harmonischen‘, kategorisch zu verschließen. Die Suche nach dem klanglich Anderen, Ungewöhnlichen, geschieht ohne Zuhilfenahme von Elektronik, sondern wird ausschließlich und gewissermaßen in Jetzt-Zeit mithilfe der beiden Saiteninstrumente geleistet. Das Instrument bleibt der alleinige Bezugspunkt, wird allerdings in seinen klanglichen Möglichkeiten durch Präparationen (im Falle des E-Basses), sowie durch Spieltechniken, die den Korpus als Ganzes berücksichtigen (im Falle des Cellos) erweitert.

http://www.schraum.de/katalog/schraum12.html

[mit Unterstützung des VAMH]